Treffen beim Martynas Jankus

,,Treffen beim Martynas Jankus in Bitenai“

Der Druckmeister, Sozialaktivist und Publizist Kleinlitauen Martynas Jankus wurde am 7. August in Bit4nai, Ragaine Bezirk geboren. Martynas Jnakus gründete 1889 in Ragaine seine erste Druckerei. Zwei Jahre später landete seine Druckerei aufgrund der hohen Schulden in einer Auktion und wurde verkauft. Ab 1893 setzte Martynas Jankus seine Arbeit als Druckmeister in Bit4nai fort. Hier war die Druckerei bis zum Jahre 1909 tatig. Dort wurden 27 Zeitschriften gedruckt und etwa 400 separate Publikationen. Als die Druckerei in Bit4nai Pleite ging, zog Martynas Jankus mit seiner Familie nach Klaipeda um. Während des Erstens Weltkrieges wurde Martynas Jankus zusammen mit seiner Familie nach Russland vertrieben. Er kam 1918 aus der Deportation zurück. Am 30 November 1918 unterzeichnete Martynas Jankus gemeinsam mit den anderen Unterzeichnern den Akt von Tilsit. Seine letzten Jahre verbrachte der Druckmeister in einem Vertriebenlager in Deutschland. Er starb am 23. Mai 1946 in Flensburg.  Am 30. Mai 1993 wurde er feierlich in den Friedhof von Bitenai umgebettet.

Am 6.-11. August wird jedes Jahr ,,Treffen beim Martynas Jankus in Bitenai“ gefeiert. Zu diesem Anlass werden die Kunstwerke der professionellen ausgestellt, die während der Freilichtmalerei erschaffen werden. 

 

Veranstallter

Pagegiai Martynas Jnakus Museum
M. Jankaus 5 g. Bitėnai LT-99265, Lumpėnų sen., Pagėgių savivaldybė, Litauen
Tel. +370 441 42 736, mob. +370 656 15 021
El. p. m.jankausmuz@gmail.com www.jankausmuziejus.lt


Suche:
Kontakte
Šereikos g.5-3,
LT-99254 Vilkyškiai,
tel. +370 656 18 551,
ticpagegiai@gmail.com

Veranstaltungskalender

<< December, 2019 >>
MTWTFSS
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031