Naturdenkmäler

Eichenallee

In der Nähe von der ,,Vilkyškiai – Bitėnai“ Straße, 2 Kilometer von Vilkyskiai entfernt nach links führt die Eichenalle mit stämmigen Eichen. Die Allee ist schön geformt und etwa 250 Meter lang. Man glaubt, dass alle 39 Eichen zum gleichen Zeitpunkt gepflanzt wurden. Das Alter der Eichen wird auf etwa 130 bis 180 Jahren geschätzt. Die Höhe der Bäume beträgt etwa 20 Meter und die Breite in 1 Meter Höhe ist etwa 3 bis 3,8 Meter. Eine Eichenalle mit den Bäumen, die ähnlich alt, ähnlich hoch und ähnlich breit sind, sieht grandios aus. Der Eindruck wird noch durch das Geheimnis der Allee gestärkt, da es bis jetzt unklar ist, zu welchem Anlass sie bepflanzt wurde.

                                                                   

Der Weg zum Kennenlernen im Rambynas Nationalpark

Der Weg auf dem man die Natur kennenlernen kann, fängt in der Nähe des Verwaltungsgebäudes des Nationalparks Rambynas und führt etwa 1,5 Kilometer lang bis zur Bitenai Storch-Kolonie. Auf dem Weg wurden 11 Info-Stellen eingerichtet, die Informationen über die Flora, Fauna und Naturereignissen vermitteln. Der Weg führt über die Binnendünen und gibt die Gelegenheit unterwegs schöne Landschaften von Nemunas, die Ragaine-Wende, Merguva See und Ragaine zu betrachten. Das ist eine tolle Möglichkeit die Freizeit aktiv und effektiv zu verbringen. Wegen den Ausflügen im Nationalpark Rambynas informieren Sie sich bitte unter Tel. Nr. 8 441 40 640 oder über E-Mail info@rambynoparkas.lt.

 

Besichtigungstürme im Territorium des Rambynas Nationalparks

 

In Bitenai ansässige Verwaltung des Rambynas Nationalparks hat in der Zeit von 2013 bis 2014 vier Besichtigungstürme eingerichtet. Die Besichtigungstürme wurden auf den herrlichsten Orten des Rambynas Nationalparks errichtet. Der erste Turm wurde an der Flusskrümmung von Nemunas in der Höhe von Ragaine eingerichtet. Von hier aus hat man eine tolle Aussicht auf das Nachbarland – Region Kaliningrad, Nemunas Wiesen und Merguva See. Wenn man weitere 9 Kilometer auf der Schotterpiste Richtung Dorf Sereiklaukis fährt, erreicht man den zweiten Besichtigungsturm. Nachdem man in die 8,5 Meter Höhe hinaufgeklettert ist, sieht man das Panorama des Flusses Jura, des Karsuva Waldes und des Dorfes Sereiklaukis. Der dritte Besichtigungsturm wurde auf einem Kapellen-Hügel eingerichtet. Aus diesem Grund muss man etwa 500 Meter Richtung Westen von dem Hauptweg abweichen. Der vierte Besichtigungsturm wurde am westlichen Rande des Vilkyskiai Städtchens eingerichtet. Wenn man auf der Landesstraße 141 Richtung Pagegiai fährt, sollte man auf die Raudondvaris Straße abbiegen, sie führt Sie direkt zum Turm. Von hier aus hat man eine Aussicht auf das Städtchen Vilkyskiai und in der Ferne ist der Turm von der Taurage Kirche erkennbar.


Suche:
Kontakte
Šereikos g.5-3,
LT-99254 Vilkyškiai,
tel. +370 656 18 551,
ticpagegiai@gmail.com

Veranstaltungskalender

<< December, 2019 >>
MTWTFSS
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031